Digitalisierung als Chance für Entwicklungsländer, bislang fehlende Technologie zu überspringen und so rasch Anschluss an den Weltmarkt zu finden

Digitalisierung als Chance für Entwicklungsländer, bislang fehlende Technologie zu überspringen und so rasch Anschluss an den Weltmarkt zu finden

Auch Meinungsbildner aus der wirtschaftlichen und politischen Elite von Entwicklungs- und Schwellenländern setzen auf Digitalisierung, um ihren Heimatländern eine hoffnungsvolle Zukunft vorauszusagen. Auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos 2016 wies beispielsweise Paul Kagame, der Präsident der Republik Ruanda darauf hin, dass Technologie ein großer Gleichmacher sein kann. Technologien lösen einen großen Multiplikatoreneffekt aus, der auch bei der Bewältigung von armutsbedingten Problemen nützt. Zwar sei in weiten Teilen Afrikas die dritte industrielle Revolution noch nicht einmal angekommen, doch wenn es gelänge, diese Phase zu überspringen und gleich ab Beginn der vierten mitzumachen und digitale Technologien selbst zu entwickeln, ist der Anschluss an die Weltwirtschaft möglich. Bildung bleibt dabei die einzige Möglichkeit, um Menschen in die Lage zu versetzen, Veränderungen durch die Digitalisierung aktiv mitzugestalten.

Read more:
Kampf um die digitale Dividende Wie sollen Automatisierungsgewinne verteilt werden? Frankfurter Allgemeine Zeitung. 21. Januar 2016. Seite 19. Zugang über den Link: http://plus.faz.net/evr-editions/2016-01-21/33591/202735.html

Leave a Reply