Über uns

Über die Assmann-Stiftung für Prävention

Zweck der im Jahr 2003 gegründeten Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie des öffentlichen Gesundheitswesens im Bereich der medizinischen Prävention. Ein wesentliches Ziel der Stiftungsarbeit ist es, den Bürgern durch wissenschaftlich fundierte Informationen präventivmedizinische Maßnahmen zu vermitteln, um Lebensqualität zu verbessern und die Lebenserwartung zu verlängern. Durch Forschung und Informationen Leben retten, ist das Leitmotiv der Stiftung.

Des Weiteren initiiert und unterstützt die Stiftung präventivmedizinische Forschungsprojekte in Entwicklungsländern. Bildung ist die beste Prävention. Vor diesem Hintergrund haben die Assmann-Stiftung für Prävention und die Frankfurter Allgemeine Zeitung 2014 ihre medienpädagogische Kooperation begonnen. Im Mittelpunkt der aktuellen Initiative „Students4Kids“ steht – wie bereits bei den beiden Vorläuferprojekten – wieder ein von der Assmann-Stiftung für Prävention technisch und inhaltlich mit internen Ressourcen entwickeltes Internetportal.

Als operativ tätige Stiftung wirkt die Assmann-Stiftung für Prävention in ihren Projekten von der Idee bis zu deren Umsetzung gestalterisch und organisatorisch führend mit. Mit ihren detailreichen Internetseiten spricht die Assmann-Stiftung für Prävention sowohl interessierte Laien als auch medizinische Fachkreise an. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Informationen aus der präventivmedizinischen Forschung und aus der weltweiten Gesundheitspolitik über die Chancen der Präventivmedizin zur Erhaltung der Gesundheit. Die fachliche Expertise der Assmann-Stiftung für Prävention gründet sich unter anderem auf international ausgewiesene Forschungen des Stifters im Rahmen der weltweit größten prospektiven Langzeitbeobachtungsstudie zur Herz-Kreislauf- und Gefäßmedizin (PROCAM-Studie).

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.assmann-stiftung.de

Über die Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, gegründet 1949, ist eine der größten, überregionalen und unabhängigen Qualitätszeitungen Deutschlands. Täglich liefern mehr als 300 fachkundige, erfahrene und meinungsstarke F.A.Z.-Redakteurinnen und -Redakteure sowie rund 100 Redaktionsmitarbeiter erstklassigen Qualitätsjournalismus.

Mit fast 90 Inlands- und Auslandskorrespondenten besitzt die F.A.Z. eines der größten Korrespondentennetze der Welt. Die Journalistinnen und Journalisten der F.A.Z. schreiben spannende Reportagen, präzise Analysen, ausführliche Hintergrundgeschichten und kluge Kommentare.

Die F.A.Z. informiert mehr als eine Million Menschen täglich, die vieles wissen und noch mehr verstehen wollen. Sie liefert gründlich recherchierte Fakten, präzise Analysen, diskursfähige Positionen und kluge Kommentare. Was in der F.A.Z. steht, stößt nicht selten gesellschaftliche Debatten an oder wirkt meinungsbildend auf sie ein. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.faz.net

Freunde & Förderer

Fördern Sie unseren Studierendenwettbewerb – werden Sie Projektpartner!

Den Kampf gegen verborgenen Hunger führen wir nicht allein. Möchten auch Sie dabei mitwirken, die Zahl der inzwischen rund 2 Milliarden Menschen, die von einem Mikronährstoffmangel betroffen sind, zu reduzieren? Wir suchen Unternehmen, die unsere Initiative unterstützen möchten. Machen Sie mit uns Hidden Hunger zum Thema an deutschen und ugandischen Hochschulen und fördern Sie damit gleichzeitig die interkulturellen und kommunikativen Kompetenzen dieser jungen Erwachsenen.

Wie? Etwa bei der gemeinsamen Auswahl, Bewertung und Weiterentwicklung wissenschaftlich fundierter Konzepte im Einsatz gegen den verborgenen Hunger des aktuellen Wettbewerbs in der Elfenbeinküste. Oder unterstützen Sie uns bei der unternehmerischen Umsetzung der Siegerprojekte der letzten Wettbewerbe in Sambia und der Elfenbeinküste. 

Wir bedanken uns bei allen Freunden & Förderern, die bisher für uns aktiv geworden sind. Einen besonderen Dank möchten wir an einen unserer Unterstützer des diesjährigen Projekts aussprechen. Auch für zukünftige Wettbewerbe suchen wir weiterhin Unterstützer mit besonderen Kompetenzen in Afrika und würden uns über Ihr Engagement in unserer Initiative sehr freuen.

 


Lassen Sie uns über die Möglichkeiten zur Einbindung
Ihres Unternehmens sprechen!

 

Prof. em. Dr. med. Gerd Assmann, FRCP

Vorsitzender des Vorstandes der Assmann-Stiftung für Prävention
Gronowskistraße 33
48161 Münster
Tel.: 0251 – 13123644
eMail: info@assmann-stiftung.de

Gun Hellmich

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Lesermarkt
Senior Manager Kooperationen und Bildungsprojekte
Telefon: (069) 75 91-11 24
E-Mail:g.hellmich@faz.de 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Schließen