Hohe ökonomische Verluste in Uganda aufgrund von Spätfolgen aus Mikronährstoffdefiziten

Hohe ökonomische Verluste in Uganda aufgrund von Spätfolgen aus Mikronährstoffdefiziten

UNICEF und ein Steering Komitee der Ugandischen Regierung haben in einem Sonderbericht zur Lage der Kinder in Uganda (1) den ökonomischen Werteverlust, der insbesondere aus den Folgen von Mikronährstoffdefiziten entsteht, hochgerechnet. 899 Millionen USD verliert das Land hochgerechnet pro Jahr an Produktivität aufgrund der Folgen von Wachstumsverzögerungen (stunting), Jod- und Eisenmangel sowie einem zu geringen Geburtsgewicht. Der Bericht schildert anschaulich die regional spezifischen Defizite in der Ernährung, Bildung und gesundheitliche Betreuung der Kinder in Abhängigkeit von der Armutsquote in Uganda.

Read and see more:

(1) UNICEF 2015. Situation Analysis of Children in Uganda, Seite 3. Abrufbar unter dem Link https://www.unicef.org/uganda/UNICEF_SitAn_7_2015_(Full_report).pdf

Leave a Reply