Stillstand

Stillstand

Aachen, 3. Juli 2017

Nach langen Regenzeiten, dem Ausbleiben von Sonnentagen und technischen Problemen stand die Anlage in Sambia still. Die Anlagenbetreuer baten um eine Überarbeitung des Fischtanks, weshalb der Fokus des Projektteams auf der Recherche und dem Einholen von Vergleichsdaten zur Ausarbeitung wirkungsvoller Anpassungen des Fischtanks lag. Dabei muss garantiert werden, dass das Konzept auch in den sonnenarmen Regenzeiten voll funktionstüchtig ist mit einer gleichbleibend hohen Fischernte. Dies ist essentiell, um den Anlagenbetreibern die monatlich zusätzlichen Essens- und Geldeinkünfte zu gewährleisten. Dazu haben wir – gemeinsam mit unseren Partnern in Sambia – ein vergrößertes Solarpanel und eine Batterie mit höherer Speicherkapazität in Sambia ausfindig gemacht. So könnte die bisherige Aufnahmefähigkeit von Sonnenstrahlen sowie die Speichermenge der Solarenergie gesteigert werden. Zudem planen wir die Pumpleistung zu erhöhen, um eine dauerhafte Umwälzung des Wassers im Tank und somit die Sauerstoffzufuhr und die Wasserqualität weiter zu erhöhen. Durch diese Maßnahmen erhoffen wir uns, die Anlage schnellstmöglich wieder in Betrieb nehmen und den Betreibern die versprochene Fischernte dauerhaft bereitstellen zu können.

Update Dezember 2017: Nach vielen intensiven Gesprächen musste die Assmann-Stiftung für Prävention die Zusammenarbeit mit den Studierenden des Samaki-Projekts beenden. Dies bedauern wir sehr.

Leave a Reply