plant2learn – Cultivation and Technology Education against Hidden Hunger

Short description

Im Zentrum von plant2learn stehen Schulgärten als Modellsystem zum ganzheitlichen Lernen über gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel, den Anbau verschiedener Nahrungsmittel zur Selbstversorgung und die Technik für einen verbesserten Anbau.


The problem we aim to solve

A) Unwissenheit bekämpfen
Wissen über verborgenen Hunger schafft ein Bewusstsein für die Dringlichkeit des Problems. Erst dann kommt bei den Betroffenen ein intrinsisches Bedürfnis für ein Handeln zustande. Anschließend kann vermittelt werden, was benötigt wird, um diese Folgen zu vermeiden.

B) Nährstoffmangel bekämpfen
Der Nährstoffmangel kann konkret über das Angebot einer ausgewogenen Kombination frischer und selbst angebauter Lebensmittel angegangen werden. Innerhalb kurzer Zeit verbessert sich der Gesundheitszustand der Personen in der Gemeinschaft.


Our solution

Stufe 1 – Didaktisches Material wird konzipiert, mit dem über die Wichtigkeit einer nährstoffreichen Ernährung aufgeklärt werden kann.

Gemeinsam mit lokalen Experten werden nährstoffreiche Lebensmittel für den Anbau ausgewählt und potenziell nutzbare Anbauflächen identifiziert.

Stufe 2 – Schulgärten werden mit lokalen Nahrungsmitteln mit üblichen Methoden angelegt. Schüler werden so praxisnah im Anbau nährstoffreicher Lebensmittel ausgebildet und lernen langfristig die Sicherstellung einer Selbstversorgung mit Lebensmitteln.

Stufe 3 – Zur Erweiterung des Nahrungsmittelangebots um Milch und Fleisch wird ein einfaches hydroponisches System für Nährstofferzeugung für Nutztiere aufgebaut.

Stufe 4 – Die Anlage wird um Systeme zum Einfangen von Regenwasser und Wasser aus der Luft ergänzt.

Stufe 5 – Es folgt eine Versorgung mit Solarenergie, Vernetzung der Anlage zum Teilen der Resultate.

Während aller Entwicklungsphasen der Schulgärten werden die erzielten Fortschritte an andere Schulen weitergegeben. Das geschieht neben den laufenden Arbeiten an den Schulgärten auch durch Workshops.

Wichtig bei der Herangehensweise ist, nichts von außen aufzuzwingen. Gegebenenfalls wird eine Sensibilisierung mit regional eher untypischen Lebensmitteln mit Unterstützung von Experten und Vereinen vor Ort notwendig sein, um den Nährstoffbedarf vollständig abzudecken.

Im Rahmen dieser Konzeptionsphase liegt der Schwerpunkt auf der Umsetzung von Stufe 1 und Stufe 2, während die Folgestufen abhängig von vorhandenen Mitteln nachträglich ergänzt werden. Die zuvor genannte Technik-Weiterbildung folgt in den späteren Stufen.


The innovativeness of our approach

  • die ganzheitliche Abdeckung des Mikronährstoffbedarfs;
  • dass Schulen als Multiplikatoren dienen;
  • das fast vollständig autarke System;
  • dass die Schulen durch ein kostenfreies, gesundes Essensangebot attraktiver werden;
  • die Kombination aus herkömmlichen und neuartigen, effizienten Anbautechnologien, die vereinfacht sind, damit sie für jedermann nutzbar sind;
  • dass die angebauten Lebensmittel von den Menschen vor Ort ausgewählt werden. Dabei ist wichtig, dass notwendige Änderungen aus innerer Überzeugung geschehen und nicht von außen aufgezwungen werden.

Technologies and Methods

Da der Schwerpunkt in der Aufklärung über Hidden Hunger liegt, sollen folgende Methoden eingesetzt werden:

  • Forschendes Lernen;
  • Workshops zur praktischen Vermittlung;
  • Lehrmaterial zur spielerischen Vermittlung;
  • Schulgärten.

Potential Partners

  • Experten zur lokalen Ernährung;
  • lokale Medien;
  • Schulbehörden in Uganda, um Zugang zu Schulen zu erhalten;
  • Vereine vor Ort;
  • außerschulische Bildungseinrichtungen wären mit ihrer Erfahrung hilfreich für die Entwicklung pädagogischer Lehrmaterialien;
  • Forschungseinrichtungen mit Projekten zu hydroponischem Gemüseanbau;
  • NGOs mit praktisch umgesetzten Projekten;
  • Beratung für Energieversorgung;
  • Architekt zur Unterstützung bei der Planung der Anlage.

Zum Teil bestehen bereits relevante Kontakte in genannten Bereichen.

VOTE FÜR DAS PROJEKT

Das Voting endet am 24. Juni 2018, 23:59 Uhr.

1407
Dankeschön!

plant2learn - Cultivation and Technology Education against Hidden Hunger

Team: Amina Zaghdane

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Schließen