Bäume für Bildung

Short description

Um Kindern in Uganda gesunde Ernährung zu ermöglichen, möchten wir mithilfe von lokalen Partnern Gemüse-Schulgärten in Uganda anlegen. Das Gemüse wird einerseits verkauft, andererseits bekommen die Kinder eine gesunde Mahlzeit.


The problem we aim to solve

Jeder Mensch benötigt nicht nur eine ausreichende Menge an Nahrung, es ist auch wichtig, dass diese ausgewogen ist und aus Nährstoffen besteht. Gerade Kinder benötigen diese Nährstoffe. Ist dies nicht der Fall, lässt die Leistungsfähigkeit nach, so können sie sich in der Schule nicht richtig auf den Unterricht konzentrieren. Mit unserem Projekt möchten wir dem entgegenwirken und dafür sorgen, dass jedes Kind eine Chance auf gute Bildungsmöglichkeiten bekommt. Die Kinder bekommen eine gesunde Mahlzeit in der Schule, mit welcher wir den „verborgenen Hunger“ bekämpfen möchten.


Our solution

Die Idee des Projektes ist es, gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort, vorhandene, ungenutzte Ressourcen auf Schulgeländen, beispielsweise Land und Wasser, zu nutzen und daraus einen Schulgarten zu gestalten. In diesem werden gemeinsam mit den Schülern, Lehrern, und Eltern der Community Gemüse, Früchte und Baumsetzlinge angepflanzt. Die eine Hälfte der Setzlinge und des Obst und Gemüses wird anschließend verkauft. Das restliche Obst und Gemüse wird in der Schulküche zu einer gesunden Mahlzeit für die Kinder zubereitet. Dadurch bekommen die Kinder täglich eine ausgewogene Mahlzeit und können sich besser auf den Unterricht konzentrieren. Der generierte Gewinn des Verkaufs wird teilweise in das Projekt reinvestiert, dient aber auch der Unterstützung der finanziell benachteiligten Schulkinder. So trägt sich das Projekt bereits nach den ersten Ernten von selbst, es kann ein Gärtner bezahlt werden, der sich dauerhaft um den Garten kümmert und der Schulgarten kann immer wieder neu bepflanzt werden.


The innovativeness of our approach

Der innovative Ansatz von Bäume für Bildung ist, dass wir im Vergleich zu vielen anderen Hilfs- und Entwicklungsprojekten einen nachhaltigen Ansatz haben und durch den unternehmerischen Grundgedanken die Schulen unabhängig von laufenden Spendengeldern sind. Des Weiteren “empowern”, also befähigen wir Mitglieder aus der Community mehr Verantwortung für sich selbst und ihre Familie zu übernehmen in dem wir Gärtner für den Schulgarten einstellen und somit Arbeitsplätze schaffen.

Technologies and Methods

Für die Umsetzung unseres Projektes in Kenia nutzten wir den Kanal des Crowdfunding. Wir möchten jedoch nun direkt mit Sponsoren zusammenarbeiten und haben dafür auch eine eigene Website erstellt. Eine besonders wichtige Methode bei unserem Vorgehen in Uganda ist, dass wir die Community involvieren und sehr stark miteinbeziehen möchten. Dies ist sehr wichtig, damit die Akzeptanz des Projekts im sozialen Umfeld der Schulen steigt und somit auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Angehörigen der Community bei uns einkaufen und unser Projekt unterstützen.

Potential Partners

Damit unser Projekt umgesetzt werden kann, benötigen wir für das Startkapital Sponsoren. Vor Ort in Uganda sind unsere Partner, die Schulen mit welchen wir unser Projekt durchführen werden. Wir haben bemerkt, dass die Kommunikation mit Partnern vor Ort wichtig für die Umsetzung eines gelungenen Projektes ist, deswegen ist uns eine Kontaktperson vor Ort sehr wichtig. Hier hatten wir die Idee, dass wir mit NGOs zusammenarbeiten, welche vor Ort in Uganda sind und die Schulen kennen.

VOTE FÜR DAS PROJEKT

Das Voting endet am 24. Juni 2018, 23:59 Uhr.

1166
Dankeschön!

Bäume für Bildung

Team: Isabel Prinzing
Emil Gehrt
Godswill Enyinnaya
Lisa Strube

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung..

Schließen