Störungen im Immunsystem als Ursache und als Folge von Malnutrition

Störungen im Immunsystem als Ursache und als Folge von Malnutrition

Über- und Unterernährung, zusammengefasst auch als Fehlernährung oder Malnutrition beschrieben, ist weltweit eines der Hauptursachen für eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit und erhöhte Sterblichkeitsraten. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei das Immunsystem. Aktuelle Forschung zeigt, dass Störungen im Immunsystem nicht nur als Folge von Malnutrition auftreten, sondern auch dessen Ursache sein können. Die Ernährung nimmt somit eine entscheidende Rolle in der Prävention ein. Gelingt es, in entwicklungssensitiven Phasen eines Kindes das Immunsystem zu stärken, verringert sich dadurch nicht nur die Anfälligkeit für Infektionen, sondern es werden auch Stoffwechselfunktionen und neurologische Abläufe stabilisiert.

Und umgekehrt, wird Mangelernährung vor allem bei Kindern vermieden, treten Erkrankungen und der allzu frühe Tod infolge von Immundefekten auch im Erwachsenenalter und bei den Nachkommen weniger häufig auf.

Eine Publikation im Journal The Cell stellt jetzt die Quintessenz der wichtigsten Studien zusammen und beschreibt den aktuellen Forschungsstand.

Read and see more:
C.D. Bourke, J.A. Berkley and A.J. Prendergast. Immune Dysfunction as a Cause and Consequence of Malnutrition. Trends Immunol. 2016 3. Mai PAE: S1471-4906 (16) 30006-0. Doi: 10.1016 / j.it.2016.04.003.
Als Volltext verfügbar unter http://www.cell.com/trends/immunology/fulltext/S1471-4906%2816%2930006-0

Ergänzende Querverweise:
Impulse für eine altersgemäße Entwicklung der Darmflora.
Blog: http://students4kids.org/blog/impulse-fuer-eine-altersgemaesse-entwicklung-in-der-darmflora/
Mangelernährung und Infektionskrankheiten.
Blog: http://students4kids.org/blog/mangelernaehrung-und-infektionskrankheiten/

Leave a Reply