Modell-Rechnung

Modell-Rechnung

In der Denkfabrik der Copenhagen Consensus Initiative entstehen ökonomisch berechenbare Konzepte, wie trotz wachsender Bevölkerungszahl die Welternährung bis zum Jahr 2050 gesichert und Mangelernährung vermieden werden kann. Mit einer zusätzlichen Investition von weniger als 700 Millionen Dollar jährlich könnte es beispielsweise möglich sein, den Jodmangel absolut und den Vitamin-A-Mangel bei Vorschulkindern weltweit zu beseitigen sowie Anämien während der Schwangerschaft drastisch zu verringern. Eine zunehmend globale Nahrungsmittelproduktion auf wissenschaftlicher Grundlage würde die Lebensmittelpreise spürbar senken und auch einen wirksamen Puffer gegen die Folgen des Klimawandels bilden. Effektiv sei es ebenso, mit Hilfe des  Mobiltelefons Lebensmittelproduzenten bedarfsadäquat zu beraten. Volkswirtschaftlich betrachtet, erwirtschaftet 1 Dollar, der in die Bekämpfung von Mangelernährung investiert wird, für 18 Dollar wirtschaftliche Vorteile pro Land.

Read more:
H. S, Hoddinott J. Food Security and Nutrition Perpective Paper. Benefits and Costs of the Food Security and Nutrition Targets for the Post-2015 Development Agenda. Copenhagen Consensus Center Working Paper, November 2014 ( im Kommentar durch R. Spohrer).

http://www.copenhagenconsensus.com/sites/default/files/food_security_and_nutrition_viewpoint_-_gain_0.pdf

Leave a Reply