SoilMate

SoilMate

Voting beendet!

In der Votingphase erhielt das Projekt folgende Anzahl an Votes:

6295
Dankeschön!
Kurze Beschreibung

Weiterbildung für Kleinbauern von morgen


Welches Problem will ich lösen und warum?

Jeder neunte Mensch weltweit leidet unter Hunger. In Afrika sind es durchschnittlich rund 20% der Bevölkerung, die sich aufgrund der hohen Lebensmittelpreise und dem geringen Nahrungsangebot nur unzureichend ernähren können. Rund 3 Millionen Kinder unter 5 Jahren weltweit sterben jährlich an den Folgen von Unterernährung.
Eine bessere Versorgung mit Nahrungsmitteln ermöglicht eine gesunde körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und sorgt generell für ein stärkeres Immunsystem. Darüber hinaus ermöglicht sie den Menschen den tagtäglichen Energie- und Nährstoffbedarf zu decken und anderen Tätigkeiten, wie dem Beruf oder der Ausbildung, konzentrierter nachgehen zu können.
Eine Verbesserung dieser Faktoren ermöglicht es den Bewohnern ein grundsätzliches Problem weniger zu haben und insgesamt gesünder leben zu können. Neben der höheren Arbeitsproduktivität wird dadurch vor allem die persönliche Entwicklung entscheidend positiv beeinflusst und ermöglicht eine vielversprechende Zukunft.


Mein Lösungsvorschlag

Die Lösung des Problems besteht in der Erhöhung der Verfügbarkeit von Lebensmitteln und der damit einhergehenden Senkung der Preise. Um dies zu ermöglichen möchten wir auf das Konzept der Permakultur zurückgreifen.
Das Konzept der Permakultur ist der Gegenentwurf zum vorherrschenden, industriellen Agrarsystem und zielt auf die Bildung von landwirtschaftlich produktiven und zugleich widerstandsfähigen Ökosystemen. Statt weiterhin Monokulturen zu fördern, werden bei der Bepflanzung der Felder die lokalen Umweltfaktoren in die Anbauarchitektur mit einbezogen. Dies ermöglicht symbiotische Effekte zwischen verschiedenen Anbauprodukten und eine durchgängige, nachhaltige Verwendung des Ackerbodens, ohne diesen zu beschädigen.
Die damit verbundenen höheren landwirtschaftlichen Erträge, können von Subsistenzlandwirten zur Eigenernährung und zum Verkauf genutzt werden und bekämpfen direkt und indirekt das Problem der Unterernährung.


Warum ist mein Ansatz besonders innovativ und neuartig?

Obwohl das Konzept der Permakultur bereits seit den 1970er Jahren bekannt ist, offeriert es neben der gezielten Bekämpfung des Kernproblems der Unterernährung weitere positive Nebeneffekte. Es bietet den Anwendern die Möglichkeit zur unternehmerischen Selbstständigkeit und ist in Zeiten das Klimawandels aufgrund seiner umweltorientierten Anbauweise ohne chemische Düngemittel, nachhaltiger als andere Anbaukonzepte.


Wie ist meine Idee umsetzbar?

Unser Plan beinhaltet den Bau eines Lehrzentrums für ökologische Landwirtschaft in der Stadt Kitale. Dieses Zentrum richtet sich an Subsistenzlandwirte und andere Interessierte in der Umgebung. Die Errichtung des Lehrzentrums würde ebenso den Kauf eines geeigneten Grundstücks umfassen.
Ein ausgewählter Partner würde in diesem als Lehrer auftreten und mit Hilfe von Workshops bis zu 20 Schülern gleichzeitig, sowohl die theoretischen, als auch die handwerklichen Inhalte der Permakultur beibringen.

Welche Methoden, Kanälen oder Instrumente der Kommunikation möchte ich einsetzen?

Zentraler Bestandteil des Projekts ist die Anwendung des Konzepts der Permakultur. Darüber hinaus soll eine Website zu dem Projekt erstellt werden, auf der unser Partner Blogs zu dem Thema verfasst. Teilnehmer für die Workshops sollen in erster Linie über eine Facebookseite sowie Mund zu Mund Propaganda gewonnen werden.

Welches Ergebnis und welche Verbesserungen erwarte ich? Wie messe ich diese?

Als Ziel wäre die Ausbildung von Landwirten zu nennen, welche erfolgreich das Konzept der Permakultur anwenden und somit ihre Ertragssituation verbessern können. Um dies bereits während des Workshops bewerten zu können, kann die Ernte des Lehrzentrums analysiert werden. Eventuelle negative Differenzen würden auf ein unzureichendes Verständnis hinweisen. Nach Abschluss des Workshops könnte man den Teilnehmer und seine Familie zur Ertragssituation befragen.

Meine Budget-Schätzung und Überlegungen zu möglichen Projekt-Partnern

Die Kosten inklusive der laufenden Kosten werden auf ca. 13.000€ beziffert, wovon alleine jeweils 4.000€ in den Kauf des Grundstücks bzw. Bau des Lehrzentrums fließen.
Von großem Nutzen wäre ein Partner, welcher sich bereits mit Permakultur auskennt.

SoilMate

Team: Sebastian Buchholz


Kommentare

Leave a Reply